Menü

Fahren und sparen mit Strom

Die zwei E-Ladestationen der Stadtwerke Garbsen

Die Schnellladesäule der Stadtwerke Garbsen finden Sie auf dem Parkplatz vor dem Produktionstechnischen Zentrum der Leibniz Universität Hannover / PZH. Die Ladezeit auf 80 Prozent der Batteriekapazität beträgt lediglich etwa eine halbe Stunde. Rund um die Uhr können hier zwei Elektrofahrzeuge gleichzeitig Strom tanken.  

Gut erreichbar  - Ladestation im Stadtgebiet

Seit Anfang 2020 gibt es in Garbsen eine weitere gut erreichbare Ladestation im Stadtgebiet. Auf dem Kundenparkplatz des Familienunternehmens Möbel Hesse GmbH betreiben die Stadtwerke Garbsen eine zweite E-Ladesäule. An der neuen Ladesäule können Autofahrer ihre E-Mobile mit maximal 22 kW laden und gleichzeitig bequem bei Möbel Hesse oder in den benachbarten Fachmärkten einkaufen.   

Weitere Ladesäulen

Unter goingelectric.de/stromtankstellen und weiteren Portalen können Sie nach E-Tankstellen in Ihrer Nähe suchen.

Ökostrom pur  

Die beiden Ladestationen werden von den Stadtwerken Garbsen mit SWG-grünStrom versorgt, den sie von der Hamburger Nachhaltigkeitsagentur KlimaINVEST beziehen.  

Parkplatz Möbel Hesse
Robert-Hesse-Str. 3
30827 Garbsen / Hannover (B6)

Parkplatz Produktionstechnisches Zentrum
Lise-Meitner-Straße 1
30823 Garbsen

Emissionsfreies Fahren - Umweltplus und Preisvorteil

Elektroautos leisten einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz, wenn sie mit Ökostrom betrieben werden. Sie fahren emissionsfrei, senken den Lärmpegel, verbessern die Luftqualität und tragen entscheidend zur Schonung unserer Ressourcen bei. Zum Umweltplus gesellt sich ein unschlagbarer Preisvorteil. Auf 100 Kilometern verbrauchen Elektroautos durchschnittlich 15 Kilowattstunden Strom. Dafür fallen im günstigen Fall nur rund 4,50 Euro an.  

Mehr Geld für Umstieg für den Umstieg

Die Bundesregierung erhöhte im Februar 2020 die Förderprämien für den Umstieg auf reine Elektroautos und Hybridfahrzeuge. Für reine Elektroautos bis zu einem Listenpreis von 40.000 Euro erhält der Käufer 6.000 Euro. Bei einem Listenpreis über 40.000 Euro liegt der Zuschuss bei 5.000 Euro. Für Plug-in-Hybride unter 40.000 Euro gibt es 4.500 Euro; bei einem Listenpreis über 40.000 Euro sind es 3.750 Euro.   

Elektromotoren - ideal für Stadtfahrten und Pendelverkehr    

Elektromotoren beschleunigen unmittelbar, arbeiten sehr leise und erzeugen kaum Abwärme. Während Verbrennungsmotoren bei Benzinern einen Wirkungsgrad von 30, bei Diesel von 40 Prozent erreichen, schaffen Elektromotoren 80 bis 90 Prozent. Wegen ihrer noch begrenzten Reichweite eignen sich Elektroautos aktuell vor allem für Stadtfahrten und bei Pendelverkehr.  

Strom tanken - so einfach geht´s 

Das Aufladen der Autobatterie ist  einfach. Zu Hause lädt man mit Hilfe einer Hausstation direkt aus dem Stromnetz auf.  Eine Ladung dauert je nach Leistung der Station zwischen anderthalb und mehreren Stunden. Öffentliche Schnellladestationen sind an ein Starkstromnetz angeschlossen. Sie laden die Batterien nach etwa einer halben Stunde wieder fahrbereit auf. Passende Kabel und Stecker liefern die Hersteller von Elektroautos beim Kauf meist mit. Um das Aufladen flexibler und noch leichter zu machen, hat die EU den Typ-2-Stecker als einheitlichen Standardstecker mittlerweile vorgeschrieben.  

Mehr Infos  zur Elektromobilität

Ausführliche Informationen zu Elektrofahrzeugen finden Sie unter anderem unter nationale-plattform-elektromobilitaet.de oder smarter-fahren.de
 

Seite drucken

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen