Startseite » Abtauchen und auftanken

© Stadtwerke Garbsen

Abtauchen und auftanken:

Die Stadtwerke Garbsen eröffnen am Badepark in Berenbostel eine neue Ladestation für E-Autos

Garbsen. Wer ein E-Auto fährt, hat in Garbsen nun eine weitere Möglichkeit, den Akku des Fahrzeugs aufzuladen: Die Stadtwerke Garbsen haben jetzt eine neue Ladestation am Badepark in Berenbostel in Betrieb genommen. Dort stehen zwei Ladepunkte zur Verfügung, sodass zwei E-Autos gleichzeitig „betankt“ werden können.

„Die Stadtwerke Garbsen bringen mit dem Ausbau der Ladeinfrastruktur die umweltfreundliche Mobilität voran und leisten damit einen wertvollen Beitrag zur Verkehrswende“, erklärt Claudio Provenzano, Bürgermeister der Stadt Garbsen. Während die Gäste des Badeparks unbeschwerte Stunden im und am Wasser verbringen, können sie ihr E-Auto ganz bequem aufladen lassen. Die Leistung der Ladepunkte beträgt 22 Kilowattstunden (kWh) – damit ist der Akku nach dem Besuch des Schwimmbades wieder gut gefüllt.

„Wir freuen uns, dass wir mit dem Badepark einen Partner in guter Lage gefunden haben. Das Schwimmbad ist ein Besuchermagnet und zudem eine städtische Tochter“, erläutert Heinrich Dannenbrink, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Stadtwerke Garbsen. Die Ladesäulen dort können rund um die Uhr genutzt werden. Ihre Bedienung ist ganz einfach. Bezahlt wird mit der EC-Karte. Die Kosten halten sich im Vergleich zu Preisen für fossile Brennstoffe im Rahmen: 35 Cent werden pauschal als Startgebühr fällig, jede Kilowattstunde Strom kostet 40 Cent.

„Als regionales Unternehmen sehen wir uns in der Verantwortung, die Elektromobilität vor Ort zu fördern und den Menschen den Umstieg zu erleichtern“, betont Daniel Wolter, Geschäftsführer der der Stadtwerke Garbsen. Die Stadtwerke Garbsen betreiben deshalb bereits vier Ladestationen mit jeweils zwei Ladepunkten. Sie befinden sich an der Shopping-Plaza, am Restaurant L’Osteria in der Robert-Hesse-Straße 1b, auf dem Parkplatz von Möbel Hesse sowie jetzt neu am Badepark in der Ludwigstraße 3.